T.I.P.
Das Turn-Informationsportal
Besuchen Sie T.I.P. - Das Turn-Informationsportal des Badischen Turner-Bund e.V.
IntelliOnline

Geschichte Ortenauer Turngau

 

Geschichtlicher Abriss über den Ortenauer Turngau

 

"Nur wer die Vergangenheit kennt, kann das Turnen heute verstehen und darauf die Gegenwart aufbauen.(..) Nur so ist es möglich, Bewährtes zu übernehmen, aber auch Überkommenes umzuwandeln und ihm zeitgemäße Inhalte zu geben."
( Willi Reimling, Vorwort zu: 100 Jahre Ortenauer Turngau).

 

 

Turnen in der Ortenau

 

Früher...

 

1845
Gründung der Kehler Turnerschaft

 

1846
Gründung Turnverein Offenburg

 

1848/49
Teilnahme der Offenburger und Ortenauer Turner an der Badischen Revolution.
Herausragende Persönlichkeit der Offenburger Arzt Karl-Heinrich Schaible, der 1848 die Oberrheinischen Turnvereine nach Offenburg einlud, um einen Deutschen Turnerbund zu gründen. Daraus wurde aber zunächst nur der Regionalbund " Bund der Oberrheinischen Turnvereine. Oberster Grundsatz war das demokratische Prinzip mit dem Wahlspruch " Freiheit, Gleicheit, Brüderlichkeit" aus der französischen Revolution.

 

1849
Niederschlagung der Badischen Revolution durch preußische Truppen,
Auflösung der bestehenden Turnvereine und Verbände

 

1861
Aufhebung der Turnsperre, Wiedergründung des Vereine in Kehl, Offenburg, Neugründung der Turnvereine Achern und Oberkirch

 

1875
Gründung des Breisgau-Ortenau- Verbandes ( von Freiburg bis Straßburg)

 

1896
Gründung des Ortenauer Turngaus trotz eines Verbots durch den übergeordneten Kreisverband. Gründungsvereine: Achern, Neufreistett, Oberkirch und Renchen

 

1914
Vereine mit 4200 Mitgliedern, 1. WeltkriegÜber 7000 Turner sorgten mit ihren Leibesübungen für ein imposantes Bild beim 14. Badischen Landesturnen 1926 in Offenburg

 

1918
nur noch 2600 Mitglieder in den Ortenauer Vereinen, Kehl und weitere 8
Vereine sind durch die französische Besatzung vom Turngau abgeschnitten (bis 1924)

 

1937
Auflösung des Turngaus als Folge der Auflösung der Deutschen Turnerschaft und
der folgenden Zwangseingliederung in die NS-Organisation "Deutscher Reichsbund für Leibesübungen"

 

1945
Ende des II. Weltkriegs, Turnverbot in der französischen Besatzungszone

 

1948
Wiedergründung des Ortenauer Turngaus und des Landesverbandes Südbaden

 

1949
Gauturnfest Unterharmersbach, Landesturnfest Karlsruhe

 

1950
Aufhebung des Turnverbots, 45 Vereine mit 5000 Mitgliedern im OTG Die Jugendleiter der ersten Stunde 1989. Manfred Wegner und Angelika Riehle mit dem Stellvertretenden Gauvorsitzenden Herbert Bächle

 

1967
Zusammenschluss der beiden badischen Turnerbünde zum Badischen Turnerbund in Offenburg

 

1982
Der Mitgliederstand überschreitet die 20.000er Marke aus 72 Vereinen

 

1989
Gründung der Ortenauer Turnerjugend
1. Gaujugendturntag in Griesheim, 2400 Kinder beim Gauschülerturnfest Oberkirch

 

1994
1000 Ortenauer beim 40. Deutschen Turnfest Hamburg

 

1996
100-Jahrfeier des Ortenauer Turngau zusammen mit 150-Jahrfeier des TV Offenburg, Festredner MdB Wolfgang Schäuble, Gengenbach

 

 

Heute...

 

2002
Ortenauer Turngau mit 87 Vereinen und 39 000 Mitgliedern der viertgrößte Turngau im Badischen Turnerbund

 

 

Landesturnfeste im Ortenauer Turngau
1874, 1926, 1951, 1961 und 1974 alle in Offenburg
1932 Landesfrauenturnfest Offenburg

 

Gauvorsitzende
1896 - 1898 Prof. Schwarzhans, Achern
1898 - 1902 E.Wurz, Offenburg
1902 - 1903 Adolf Maier, Offenburg
1903 - 1920 Carl Krieg, Kehl
1920 - 1927 Gustav Baumstark, Offenburg
1927 - 1928 Leopold Selz, Haslach
1928 - 1932 Johannes Bangert, Offenburg
1992 - 1933 Alfred Held, Kehl
1933 - 1937 und 1949 - 1960 Gustav Ottstadt, Offenburg
1960 - 1664 Alois Hamann, Lauf
1964 - 1972 Max Ihli, Fautenbach
1972 - 1993 Karl Lurk, Offenburg-Bühl
1993 - xxxx Thomas Stampfer, Ortenberg

                
Zum Seitenanfang